Flüchtlinge

Joumana (40), Talal (46), Celine (15), Rakan (5) und Rita (27) (Teil 1 von 3)

Wir sind Willich 3 new-2

Joumana:

Wir sind Christen und haben in der Nähe von Daraa gewohnt, im Süden von Syrien. Als es dort zu gefährlich wurde, sind wir Richtung Damaskus gegangen in ein Gebiet im Landesinnern, wo viele Christen wohnen.

Wir waren dann erstmal 1 ½ Jahre im Libanon, weil ich dort ursprünglich herkomme und Familie habe. Dann sind wir weiter in die Türkei geflohen, mit einem Schlepper. Der erste hat uns plötzlich einfach irgendwo ausgesetzt.  Es war schrecklich. Wir wussten nicht genau, wo wir waren und mussten uns im Wald verstecken. Wir sind Willich 3 new-3

Irgendwann kam dann ein anderer Schlepper, und es ging weiter. Wir sind dann mit einem Boot nach Chios und weiter über Mazedonien und Serbien nach Deutschland gekommen.

In Deutschland waren wir zuerst in München und danach in Lagern in Bielefeld und in Bogentreich. Dann sind wir in Willich in der Niershalle untergekommen. Jetzt wohnen wir hier in der Hülsdonkstr. Wir sind wahnsinnig froh, dass wir hier sind.

Fotos: Patricia Schmitz